Menü
Lösungen, die funktionieren !

Rechnungen und Mahnungen treffen ein

 

Mahnungen wegen nicht bezahlter Rechnungen sind ein Hinweis auf Identitätsdiebstahl. Ein Spionagevirus könnte Ihre persönlichen Daten und Passwörter von Ihrem PC stehlen. Der Hacker hat damit dann Waren bestellt und an eine Tarnadresse liefern lassen, die Rechnungen dafür landen aber bei Ihnen. Sie stammen von verärgerten Händlern, die tatsächlich Ware geliefert haben und nun glauben, Sie müssten zahlen.

Vorsicht: Es gibt auch Betrüger, die mit der Masche „Inkassounternehmen“ an Ihr Geld wollen. In diesem Fall wurde zuvor keine Ware bestellt und geliefert. Sie bekommen einfach eine Mahnung von einem vorgeblichen Inkassounternehmen, das Sie zur dringenden Zahlung von meist mehreren Hundert Euro auffordert.

Was zu tun ist: Bezahlen sollten und müssen Sie in beiden Fällen nicht. Denn wenn Sie nichts bestellt haben, müssen Sie auch nichts bezahlen. Die Masche mit dem Inkassounternehmen können Sie getrost ignorieren. Anders ist es aber, wenn ein Krimineller tatsächlich in Ihrem Namen Waren bestellt hat und Rechnungen und Mahnungen bei Ihnen eintreffen. In diesem Fall sollten Sie der Rechnung umgehend widersprechen. Außerdem sollten Sie bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Identitätsdiebstahls erstatten. Das Protokoll der Anzeige können Sie dann den Absendern der Mahnungen senden. Die Chancen sind gut, dass diese Sie dann in Ruhe lassen.

Brauchen Sie zu dem obigen Thema Hilfe? Rufen Sie uns einfach an unter der
Tel. Nr.: 08039 90 99 345